Facharzt für Psychotherapeutische Medizin

Familienstellen

Manuela, 38 Jahre

Strichfiguren / Strichmnnchen: Gemeinschaft. (Nr. 251)Manuela (38 Jahre) kam mit einer Angststörung und Panikstörung in meine Behandlung.

Sie ist glücklich verheiratet, hat zwei kleine Kinder und ein immer fröhliches, einnehmendes Wesen. Manuela erzählt, dass sie eigentlich glücklich ist, aber immer wieder erleidet sie plötzlich große, innere Unruhe und Ängste, die sich darauf beziehen, dass ihrer eigenen Familie oder der ihrer Eltern etwas Schlimmes Mehr erfahren [ ...]

Peter, 58 Jahre

Couple hugging on the street after encounterPeter (Name geändert) kam zur Psychotherapie, nachdem sich ein naher Verwandter das Leben genommen hatte und dies der Auslöser für Sorgen und Ängste des Klienten gewesen war. Nicht nur, dass er sich selbst sehr verunsichert fühlte, sondern er hatte große Bedenken, dieses Trauma könnte sich in seiner eigenen Familie wiederholen. Peter fühlt sehr viel Verantwortung für seine Familie, ist ein sehr korrekter Mensch und möchte Mehr erfahren [ ...]

Petra (45)


Steine und Laub– Petra (Name geändert), eine 45-jährige Klientin, Krankenschwester, kam mit einem Burnout-Syndrom, schweren Depressionen und einer Schmerzstörung zur Behandlung. Neben einer ausgeprägten Erschöpfung und Überforderung als Dauernachtwache, litt sie als allein erziehende Mutter immer noch unter den Folgen einer katastrophalen Kindheit. Mehr erfahren [ ...]

Termine Familienstellen

Tagesseminare:

Aktuell finden keine Tagesseminare statt. Ab 2020 werden voraussichtlich wieder Samstags-Seminare in meiner Praxis stattfinden. (3 Aufstellungen sind möglich)

Die Termine hierzu finden Sie ab Anfang 2020 hier auf meiner Seite

Infoanforderung Jahresgruppe Familienstellen

Fenster schließen

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Anmeldung / Informationsanforderung zur Jahresgruppe Familienstellen
Sie erhalten eine Kopie dieser Anforderung an Ihre Emailadresse

Ich interessiere mich für eine Teilnahme an der Jahresgruppe Familienstellen

Bitte informieren Sie mich näher darüber!

Ihre Nachricht

Bitte beachten Sie die folgende Bedingung vor dem Absenden des Formulares: Mit dem Absenden des Formulares erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens von uns gespeichert und verwendet werden. (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).


Fenster schließen

Anmeldung Familienstellen

Fenster schließen

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Anmeldung Familienstellen
Sie erhalten eine Kopie dieser Anmeldung an Ihre Emailadresse

geplante Termine 24.03.2018

Bitte informieren Sie mich, ob mein favorisierter Termin noch frei ist!

Wählen Sie Ihren favorisierten Termin aus:
Ihre Nachricht

Bitte beachten Sie die folgende Bedingung vor dem Absenden des Formulares: Mit dem Absenden des Formulares erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens von uns gespeichert und verwendet werden. (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).


Fenster schließen

Jahresgruppe Familienstellen

Eine neue Jahresgruppe ist für Anfang/Mitte 2020 geplant.

Diese Gruppe geht über ca. 1 Jahr und findet einmal monatlich an einem Freitag Abend statt, wo jeweils eine Aufstellung durchgeführt wird. Die Teilnehmer (bis zu 15) sollten an allen Aufstellungen teilnehmen.

Die Termine hierzu finden sie ab kommenden Jahr hier auf dieser Seite!

Wieso Traumata oft vererbt sind und wie sie heilen können


RoseIn Familien gibt es oft „Krieg“. Man fühlt sich heimatlos, ohne Wurzeln. Menschen werden unterdrückt, ausgegrenzt, verurteilt und bekämpft. Viele Menschen leiden unter unerklärlichen Angstzuständen oder medizinisch nicht verstehbaren, unklaren Symptomen. Manchmal haben sie eine Todessehnsucht, ohne es erklären zu können oder es gibt Häufungen an Unfällen. Mehr erfahren [ ...]

Neue Therapiemöglichkeit: systemisches Familienstellen


KreisSehr geehrte Klientinnen / Klienten!

Ab dem zweiten Halbjahr 2015 werde ich in meiner Praxis eine neue Therapiemethode, das systemische Familienstellen auf tiefenpsychologischer Basis anbieten.

Hier werden wie in kaum einer anderen therapeutischen Arbeit die teils unbewussten Verstrickungen und Bindungen der Herkunftsfamilie und/oder jetzigen Familie sichtbar und können auf eine tiefe und heilsame Art bearbeitet und gelöst werden.

Der blockierte Fluss von Liebe und Energie kann dadurch wieder von einer Generation zur nächsten fließen und Segen, Vergebung und Versöhnung kann geschehen.

Dadurch ist auch eine persönliche Heilung und eine Heilung der Beziehungen möglich, denn:

Eine Lösung ist nur dann eine Lösung, wenn sie für alle stimmt!

Ich liebe diese Arbeit und habe ihre hohe Wirksamkeit und ihr Veränderungspotenzial zu schätzen gelernt. Es werden mit hoher Dynamik tiefe Zugänge erschlossen: auf einer Beziehungsebene, einer emotional-körperlichen Ebene und einer geistig-spirituellen Ebene. Man kann diese Methode bei fast allen Erkrankungen und Problemen anwenden.

Die Seminare werden nicht von den Kassen übernommen, finden an festgelegten Terminen in Form von Wochenendseminaren statt. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Zur weiteren Information lesen Sie bitte hier weiter …